Vernetzt denken in Politik, Wirtschaft und Alltag

Warum es so schwierig ist und wie es dennoch gelingt
 
 
utzverlag GmbH
  • erschienen am 17. Juli 2017
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 317 Seiten
978-3-8316-4647-0 (ISBN)
 
Warum ist die Gesellschaft mit unzähligen großen wie kleinen Problemen konfrontiert? Die Hauptursache liegt in einem falschen Umgang mit komplexen Themen. Fatal sind die Folgen, wie sich den Medien täglich entnehmen lässt: schlechte »Lösungen«, hohe Kosten und neue Schwierigkeiten. Auch in Wirtschaft und Alltag findet sich diese Problematik. Will man kleine und große Herausforderungen meistern, führt an vernetztem Denken kein Weg vorbei. Unterhaltsam vermittelt dieses Buch ein Verständnis für Komplexität sowie vernetztes Denken und Handeln. Es zeigt die wichtigsten Fehler im Umgang mit komplexen Situationen und Problemen an Beispielen auf und erläutert ausführlich, wie vernetztes Denken gelingt. Eine Vielzahl an Abbildungen, Anleitungen, Checklisten und Werkzeugen unterstreicht den praktischen Nutzen des Buches.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 20 Tabellen, 97 s/w Abbildungen
  • |
  • 97 schwarz-weiße Abbildungen, 20 Tabellen
  • Höhe: 238 mm
  • |
  • Breite: 169 mm
  • |
  • Dicke: 27 mm
  • 625 gr
978-3-8316-4647-0 (9783831646470)
Andreas Becker ist Wirtschaftsingenieur. Er hat beim Biokybernetiker Frederic Vester studiert und arbeitet seit zwei Jahrzehnten zu vernetztem Denken sowie Nachhaltigkeit/Generationengerechtigkeit. Im Mittelpunkt seiner Tätigkeit steht das Projekt Wandel vernetzt denken, eine Bildungsplattform im Internet.

Sofort lieferbar

26,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb