KUNST Magazin

Sammlergespräche
 
 
Offizin Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im April 2013
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 160 Seiten
978-3-907496-78-7 (ISBN)
 
Seit 2010 lädt das KUNST Magazin einmal im Monat zu den Sammlergesprächen in Berlin in der Bar Tausend, um Geheimnisse privater Kunstsammlungen zu lüften. Zu den bisherigen Gesprächspartnern gehören Nathalie Vranken, Thomas Olbricht, Christiane zu Salm-Kofler oder das Ehepaar Haubrok. Mit welchem Kunstwerk fing es an? Wieviel Leidenschaft und Engagement steckt dahinter, und wieviel Kalkül? Wo wird gekauft, bei wem und warum? Jan Kage entlockt den Kunstsammlern unterhaltsame Anekdoten, fachkundige Einschätzungen und intime Geständnisse.
Die KUNST Magazin Sammlergespräche werden nun erstmals gesammelt in einer Publikation veröffentlicht. Sie wird von Jennifer Becker und Dr. Stefan Haupt herausgegeben und erscheint im Offizin Verlag, Zurich.
1., Aufl.
  • Deutsch
  • Zürich
  • |
  • Schweiz
ca. 80 Abb.
978-3-907496-78-7 (9783907496787)
3907496787 (3907496787)
Das KUNST Magazin wurde 2006 von Jennifer Becker gegründet und erscheint mittlerweile
deutschlandweit und zweisprachig in einer Auflage von 40.000. Seit 2007 widmet sich jede
Ausgabe einem thematischen Schwerpunkt aus dem zeitgenössischen Kunstdiskurs und
stellt monatlich aktuelle Ausstellungen vor. Ergänzt wird die Printausgabe durch die zweisprachige Homepage kunstmagazin.de mit
einem tagesaktuellen Ausstellungskalender. Die Idee zu der Reihe 'KUNST Magazin Sammlergespräche'
entwickelte sich aus Gesprächen in der Redaktionsküche zwischen der langjährigen
Redakteurin Steffi Weiss und der Herausgeberin Jennifer Becker. Die Gespräche finden in
der entspannten Atmosphäre einer Bar statt, um die Sammlerinnen und Sammler außerhalb
eines institutionellen Rahmens kennen zu lernen. Die Veranstaltungsreihe ist inzwischen
zu einem beliebten Treffpunkt der Berliner Kunst- und Kulturgesellschaft geworden.

Dr. Stefan Haupt (*1962) studierte Rechtswissenschaften in Leipzig. Seit 1990 betreibt
er eine eigene Kanzlei in Berlin, zusätzlich übernimmt er seit 1997 diverse Lehrund
Referentenaufträge und ist seit 2006 Herausgeber und Autor der Schriftenreihe
"Berliner Bibliothek zum Urheberrecht". Haupts Sammlung 'Dreißig
Silberlinge - Geld und Kunst' umfasst Arbeiten ganz unterschiedlicher
Techniken und inhaltlicher Ansätze.
'Als Anwalt beschäftige ich mich mit Urheber-, Medien- und Verlagsrecht. Das impliziert,
dass ich Malern, Grafikern, Bildhauern, Galeristen und anderen im künstlerischen
Bereich Tätigen begegne. Irgendwann war es mir zu wenig, mich nur
mit den Rechtsproblemen der Künstler zu beschäftigen. Ich wollte wissen, was für
Kunst hinter den Problemen steckt und ob mich diese emotional berührt.'
'Die vom Kunstmagazin und Jan Kage geprägten Sammlergespräche bereichern das Leben der kunstinteressierten Berliner. Insoweit lag es
auf der Hand, sich für das Erscheinen eines Sammelbandes zu engagieren.'

Der Politologe und Soziologe Jan 'Yaneq' Kage ist fester Bestandteil der Berliner Kunst- und
Kulturszene. In verschiedensten Formaten verwickelt er gegensätzliche Szenen und soziale
Kreise in einen spannenden Dialog. Seit 2002 organisiert er die genreübergreifende Kunstparty
'Party Arty - a night of vibes from different tribes' in Berlin, in der er zeitgenössische
Kunst mit DJs, Liveacts und einer Spoken-Word-Bühne zusammenbringt. Die Reihe hat der taz
zufolge mittlerweile Kultstatus erreicht. Die Berliner Zeitung attestierte Kage eine Pionierrolle
in der Verbindung von Kunst und Klub. Seit September 2009 moderiert er die wöchentliche
Sendung 'Radio Arty' auf 100,6 FluxFM und spricht dort mit Künstlern und Kuratoren.
Als Musiker und Rapper veröffentlichte er mehrere Alben. Er schreibt für verschiedene Zeitungen
und Magazine, produziert Beiträge für Radiosender wie SWR, HR, Deutschlandfunk
und Fritz und ist Autor von zwei Büchern. Seit 2010 zeigt Kage im Kunstraum "Schau Fenster"
in Kreuzberg in Zusammenarbeit mit verschiedenen Kuratoren junge Positionen der zeitgenössischen
Kunst aus dem In- und Ausland. Für das KUNST Magazin führt Jan Kage seit
Januar 2010 die Sammlergespräche in der Bar Tausend in Berlin und die internationalen
Sammlergespräche im me Collectors Room Berlin/Stiftung Olbricht.

Sofort lieferbar

24,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok