Des Prinzen Arnulf von Bayern Jagdexpedition in den Tian-Schan

Nach Tagebuch und Briefen zusammengestellt
 
 
Fachbuchverlag Dresden
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. April 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 304 Seiten
978-3-96169-199-9 (ISBN)
 
Arnulf Prinz von Bayern (* 6. Juli 1852 in München; + 12. November 1907 in Venedig) war bayerischer Generaloberst mit dem Rang eines Generalfeldmarschalls. Arnulf nahm dann bis 1878 am Russisch-Osmanischen Krieg teil und stieg nach seiner Rückkehr zum Bataillonskommandeur auf. Als Oberst war er zunächst Kommandeur des 1. Infanterie-Regiments "König" und vom 7. Juli 1881 bis zum 19. März 1884 Kommandeur des Infanterie-Leib-Regiments. Anschließend wurde Arnulf mit der Beförderung zum Generalmajor zum Kommandeur der 1. Infanterie-Brigade ernannt. Im März 1887 gab er das Kommando ab, wurde Generalleutnant und als solcher Kommandeur der 1. Division. 1890 folgte die Beförderung zum General der Infanterie und zwei Jahre später die Ernennung zum Kommandierenden General des I. Armee-Korps. In dieser Stellung wurde Arnulf 1903 noch zum Generaloberst mit dem Rang eines Generalfeldmarschalls ernannt, bevor man ihn im selben Jahr von seiner Stellung als Kommandierenden General enthob. 1907 starb er im Alter von 55 Jahren in Venedig, auf der Heimreise von einer siebenmonatigen Jagdexpedition durch den Kaukasus und Zentralasien. (Wiki)
Seine Tochter Therese Prinzessin von Bayern, die Ethnologin, Zoologin, Botanikerin und Reiseschriftstellerin war, veröffentlichte 1910 nach Tagebuchaufzeichnungen und Briefen den vorliegenden Band (mit 11 S/W Tafeln und 114 S/W Abbildungen im Text illustriert).

Nachdruck der Originalauflage von 1910.
Nachdruck der Ausgabe von 1910
  • Deutsch
illustriert mit 11 S/W Tafeln und 114 S/W Abbildungen im Text
  • Höhe: 218 mm
  • |
  • Breite: 172 mm
  • |
  • Dicke: 30 mm
  • 592 gr
978-3-96169-199-9 (9783961691999)

Sofort lieferbar

37,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb