Cybersecurity Best Practices

Lösungen zur Erhöhung der Cyberresilienz für Unternehmen und Behörden
 
 
Springer Vieweg (Verlag)
  • erschienen am 8. August 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • LXVII, 644 Seiten
978-3-658-21654-2 (ISBN)
 

Das Thema Cybersecurity ist so aktuell wie nie, denn im Cyberspace lassen sich nur schwer Grenzen in Bezug auf den Zugang zu Informationen, Daten und Redefreiheit setzen. Kriminelle nutzen die Lücken oft zu ihrem Vorteil aus. Die Vielzahl der IT-Systeme, ihre unterschiedlichen Nutzungsarten und ihre Innovations- und Lebenszyklen haben zu hohen Sicherheitsrisiken für Unternehmen und staatliche Einrichtungen geführt. Diese Risiken werden sich auch langfristig nicht so einfach aus der Welt schaffen lassen. Daher müssen Institutionen Strategien und Lösungen zu ihrem Selbstschutz entwickeln. Dieses Buch beschreibt Lösungsansätze und Best Practices aus den unterschiedlichsten Bereichen, die nachweislich zu einer höheren Resilienz gegenüber Cyberangriffen führen.

Weltweit renommierte IT-Sicherheitsexperten berichten in 40 Beiträgen, wie sich staatliche Institutionen, unter anderem das Militär (Cyber Defence), Behörden, internationale Organisationen und Unternehmen besser gegen Cyberangriffe schützen und nachhaltige Schutzstrategien entwickeln können. Die Autoren widmen sich den Gründen und Zielen, die ihren jeweiligen Strategien zugrunde liegen, sie berichten, wie Unternehmen auf konkrete Cyberattacken reagiert haben und wie einzelne staatliche Institutionen angesichts nationaler Cyberstrategien agieren. In weiteren Kapiteln zeigen Wissenschaftler auf, was bei der Abwehr von Cyber-Attacken bereits heute möglich ist, welche Entwicklungen in Arbeit sind und wie diese in Zukunft eingesetzt werden können, um die Cyber-Sicherheit zu erhöhen. Im letzten Kapitel berichten Hersteller, Anwenderunternehmen und Dienstleister welche Best Practices sie in ihren Unternehmen eingeführt haben und wie andere Unternehmen ihrem Beispiel folgen können.

Das Buch richtet sich an IT-Verantwortliche und -Sicherheitsbeauftragte in Unternehmen und anderen Organisationen, aber auch an Studierende in den verschiedenen IT-Studiengängen.

1. Aufl. 2018
  • Englisch
  • |
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • 17 s/w Abbildungen, 167 farbige Abbildungen
  • |
  • 17 schwarz-weiße und 167 farbige Abbildungen, Bibliographie
  • Höhe: 249 mm
  • |
  • Breite: 172 mm
  • |
  • Dicke: 40 mm
  • 1425 gr
978-3-658-21654-2 (9783658216542)
10.1007/978-3-658-21655-9
weitere Ausgaben werden ermittelt
Michael Bartsch ist Geschäftsführer der Deutor Cyber Security Solutions GmbH und spezialisiert auf IT- und IT-Security-Lösungen für die Strafverfolgung, Unternehmen und KMUs. Er betreute den Entwurf und die Entwicklung von sicheren IT-Systemen für Behörden, Polizei, Militärkunden und Nachrichtendienste und ist seit vielen Jahren als aktiver Krisenmanager für komplexe Cyberlagen tätig. Dr. Stefanie Frey ist Geschäftsführerin der Deutor Cyber Security Solutions Switzerland GmbH. Sie ist auf die Entwicklung von Strategien und Lösungen gegen kriminelle Handlungen im digitalen Raum spezialisiert und berät Staaten, internationale Organisationen und Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden.
Staaten, Behörden und internationale Organisationen - Cyber Defence - Forschung und Lehre - Unternehmen
Das Thema Cybersecurity ist so aktuell wie nie, denn im Cyberspace lassen sich nur schwer Grenzen in Bezug auf den Zugang zu Informationen, Daten und Redefreiheit setzen. Kriminelle nutzen die Lücken oft zu ihrem Vorteil aus. Die Vielzahl der IT-Systeme, ihre unterschiedlichen Nutzungsarten und ihre Innovations- und Lebenszyklen haben zu hohen Sicherheitsrisiken für Unternehmen und staatliche Einrichtungen geführt. Diese Risiken werden sich auch langfristig nicht so einfach aus der Welt schaffen lassen. Daher müssen Institutionen Strategien und Lösungen zu ihrem Selbstschutz entwickeln. Dieses Buch beschreibt Lösungsansätze und Best Practices aus den unterschiedlichsten Bereichen, die nachweislich zu einer höheren Resilienz gegenüber Cyberangriffen führen. Der Leser erfährt dadurch, wie Staaten und Unternehmen besser geschützt und neue Ansätze entwickelt werden können.

Der Inhalt Beispiele aus der Praxis Staaten und Behörden: Staaten beschreiben das Vorgehen bei Cyberstrategieentwicklung und Behörden sowie internationale Organisationen das Vorgehen zur Erhöhung der Cyberresilienz. Cyber Defence: Es werden Lösungsansätze zu aktuellen und zukünftigen Cyberbedrohungen behandelt und aufgeführt, welche Best Practices sich daraus ergeben. IT-Industrie (Anwender, Dienstleister und Hersteller): Anwenderunternehmen und Dienstleister beschreiben, welche Cybersecurity Best Practices sie eingeführt haben und wie andere Unternehmen diesen Beispielen folgen können. Forschung und Lehre: Hier wird gezeigt, was in der Cybersicherheit schon erforscht wurde und wie Ergebnisse zukünftig zur Erhöhung der Cybersicherheit eingesetzt werden können.

Die Herausgeber
Michael Bartsch ist Geschäftsführer der Deutor Cyber Security Solutions GmbH und spezialisiert auf IT- und IT-Security-Lösungen für die Strafverfolgung, Unternehmen und KMUs. Er betreute den Entwurf und die Entwicklung von sicheren IT-Systemen für Behörden, Polizei, Militärkunden und Nachrichtendienste und ist seit vielen Jahren als aktiver Krisenmanager für komplexe Cyberlagen tätig.
Dr. Stefanie Frey ist Geschäftsführerin der Deutor Cyber Security Solutions Switzerland GmbH. Sie ist auf die Entwicklung von Strategien und Lösungen gegen kriminelle Handlungen im digitalen Raum spezialisiert und berät Staaten, internationale Organisationen und Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden.

Sofort lieferbar

49,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb