Konvergenz von wertorientierten Kennzahlen und Informationen der IFRS-Finanzberichterstattung

 
 
Springer Gabler (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. November 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 388 Seiten
978-3-658-24498-9 (ISBN)
 
Alexander Bantz untersucht, ob Informationen der IFRS-Finanzberichterstattung für die Gestaltung wertorientierter Kennzahlen bei einer Konvergenz im Allgemeinen und im Speziellen bei Fair Value-Bilanzierung geeignet sind. Er zeigt Möglichkeiten und Grenzen Fair Value-basierter wertorientierter Kennzahlen auf und entkräftet wesentliche bei Konvergenzüberlegungen geäußerte Kritikpunkte. Dazu analysiert er, ob hinsichtlich der mit wertorientierten Kennzahlen und Informationen der IFRS-Finanzberichterstattung verfolgten Rechnungszwecke und der daran anknüpfenden Anforderungen Konvergenzpotenzial zu erkennen ist. Zudem wird anhand verschiedener Szenarien das Konvergenzpotenzial der Fair Value-Bilanzierung unter besonderer Berücksichtigung der Regelungen des IFRS 13 im Hinblick auf die Verhaltenssteuerung bei Investitionsentscheidungen untersucht.
1. Aufl. 2019
  • Deutsch
  • Wiesbaden
  • |
  • Deutschland
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
1 s/w Abbildung
  • Höhe: 213 mm
  • |
  • Breite: 152 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 507 gr
978-3-658-24498-9 (9783658244989)
10.1007/978-3-658-24499-6
weitere Ausgaben werden ermittelt
Alexander Bantz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Controlling von Univ.-Prof. Dr. Louis Velthuis an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Fair Value-Bilanzierung.- Wertorientierte Kennzahlen.- Eignung der Fair Value-Bilanzierung nach IFRS 13 für wertorientierte Investitionssteuerung.- Implikationen für die Gestaltung konvergenter wertorientierter Kennzahlen.
Alexander Bantz untersucht, ob Informationen der IFRS-Finanzberichterstattung für die Gestaltung wertorientierter Kennzahlen bei einer Konvergenz im Allgemeinen und im Speziellen bei Fair Value-Bilanzierung geeignet sind. Er zeigt Möglichkeiten und Grenzen Fair Value-basierter wertorientierter Kennzahlen auf und entkräftet wesentliche bei Konvergenzüberlegungen geäußerte Kritikpunkte. Dazu analysiert er, ob hinsichtlich der mit wertorientierten Kennzahlen und Informationen der IFRS-Finanzberichterstattung verfolgten Rechnungszwecke und der daran anknüpfenden Anforderungen Konvergenzpotenzial zu erkennen ist. Zudem wird anhand verschiedener Szenarien das Konvergenzpotenzial der Fair Value-Bilanzierung unter besonderer Berücksichtigung der Regelungen des IFRS 13 im Hinblick auf die Verhaltenssteuerung bei Investitionsentscheidungen untersucht.
Inhalt Fair Value-Bilanzierung Wertorientierte Kennzahlen Eignung der Fair Value-Bilanzierung nach IFRS 13 für wertorientierte Investitionssteuerung Implikationen für die Gestaltung konvergenter wertorientierter Kennzahlen
Zielgruppen Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling und Rechnungslegung Praktikerinnen und Praktiker im Financial und Management Accounting
Der AutorAlexander Bantz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Controlling von Univ.-Prof. Dr. Louis Velthuis an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Sofort lieferbar

64,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb