Das entfesselte Jahrzehnt

Sound und Geist der 70er
 
 
Rowohlt Berlin (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 21. Mai 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 432 Seiten
978-3-7371-0049-6 (ISBN)
 
Jens Balzer, einer der profiliertesten deutschen Kulturjournalisten, zeichnet ein farbiges Panorama der Siebziger, von der Mondlandung und Woodstock über die Ölkrise und den Deutschen Herbst bis hin zum Nihilismus des Punk. Ein Jahrzehnt, in dem sich so ziemlich alles ändert: Die Hippies erproben unerhörte Lebensweisen, die antiautoritäre Erziehung und die Emanzipationsbewegung ordnen die Familien- und Geschlechterverhältnisse neu, weltumspannender Idealismus trifft auf apokalyptische Weltuntergangsängste, und spätestens als Hacker den ersten "Personal Computer" bauen, wird deutlich: Genau hier beginnt unsere Gegenwart. Jens Balzer zeigt überraschende Verbindungen, erzählt anschaulich und spannend und versetzt uns ganz in diese aufregende Zeit.
Neuauflage, Nachdruck
  • Deutsch
  • Deutschland
  • mit Schutzumschlag
Zahlr. s/w Abbildungen
  • Höhe: 221 mm
  • |
  • Breite: 154 mm
  • |
  • Dicke: 41 mm
  • 681 gr
978-3-7371-0049-6 (9783737100496)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Jens Balzer, geboren 1969, ist Autor und Kolumnist u.a. für die «Zeit», «Rolling Stone» und radioeins. Er hat für «Spex», «Literaturen» und Deutschlandradio geschrieben und war stellvertretender Ressortleiter im Feuilleton der «Berliner Zeitung». Neben seiner journalistischen Tätigkeit betreut er den Popsalon am Deutschen Theater und lehrt Popkritik an der Berliner Universität der Künste; er hat als Kurator u.a. an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz gearbeitet und ist künstlerischer Berater des Donaufestivals Krems. Jens Balzer lebt mit seiner Familie in Berlin.

So unterhaltsam wie Jens Balzer hat die Siebziger als Ausgangspunkt von fast allem, was das (massen-)kulturelle Bewusstsein (West-)Deutschlands und der angloamerikanischen Welt bis heute prägt, bislang noch keiner erzählt.
 
Die 70er als ein entfesseltes Jahrzehnt ... ein kluges, exzellent geschriebenes Buch.
 
Jens Balzer, der einzige Echtzeit-Popkritiker unserer Tage, erklärt uns mit den 70er-Jahren unsere popkulturelle Gegenwart. Sehr fein!
 
Es trifft sich gut, dass mit Jens Balzer einer der besten Popkritiker des Landes über dieses Jahrzehnt geschrieben hat ... Sehr unterhaltsam ist das, klug und erhellend.
 
Ein spannender und breiter kulturgeschichtlicher Überblick.
 
Ebenso analytisch wie kurzweilig erzählt.
 
Jens Balzer lässt in seinem sehr unterhaltsamen Buch den "Sound
und Geist der 70er" wiederauferstehen ... Vieles, was in diesem entfesselten Jahrzehnt begann, prägt die Welt bis heute. Eine aufregende Kulturgeschichte.
 
So lehrreich wie unterhaltsam ... Am Ende ist man um nie geahnte Erkenntnisse reicher - und wünscht sich, dass sich der Autor bald das nächste Jahrzehnt vornehmen möge.
 
Ein meinungsstarkes und pointiertes Epochenporträt.
 
Eine Geschichte des Zeitgeistes, die bei Woodstock und der Mondlandung beginnt und wichtige Bezüge des Jahrzehnts zur Gegenwart herstellt ... Unbedingt lesenswert.
 
Die Siebziger sind eine Zeit des Übergangs. Aber, wie Jens Balzer in einem eleganten feuilletonistischen Stil anschaulich macht, sie sind auch eine Zeit fantastischer Möglichkeiten und unbändiger Kreativität - ein entfesseltes Jahrzehnt.
 
Ein buntes Panorama der 70er-Jahre ... Jens Balzer zeigt eindrücklich, wie dieses farbige Zeitalter unsere Gegenwart und Zukunft prägt.

Sofort lieferbar

26,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb