Verwaltungsgerichtsordnung

 
 
C.F. Müller (Verlag)
  • 7. Auflage
  • |
  • erschienen im Juni 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 1418 Seiten
978-3-8114-0633-9 (ISBN)
 

Dieser von Praktikern aus Gerichtsbarkeit und Rechtsanwaltschaft verfasste Kommentar zeichnet sich durch seinen strikten Praxisbezug und seine straffe Systematik aus. So ermöglicht er eine schnelle Vorbereitung und Abwicklung des Verwaltungsprozesses.

Die Vorschriften der VwGO werden in prägnanter und übersichtlicher Form erläutert. Hierdurch behält das Werk seine kompakte Form und kann unproblematisch zu Gericht und anderen Gelegenheiten mitgenommen werden.

Die 7. Auflage berücksichtigt insbesondere:

•    die Elektronischer-Rechtsverkehr-Verordnung,
•    das Gesetz über die Erweiterung der Medienöffentlichkeit in Gerichtsverfahren,
•    das Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte in der Justiz und zur weiteren Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs
•    sowie die aktuelle Rechtsprechung.

7., neu bearbeitete Auflage 2018
  • Deutsch
  • Heidelberg
  • |
  • Deutschland
  • Rechtsanwälte, Richter, Behördenvertreter, Referendare
  • Pappband
  • Höhe: 218 mm
  • |
  • Breite: 153 mm
  • |
  • Dicke: 55 mm
  • 1698 gr
978-3-8114-0633-9 (9783811406339)
3811406337 (3811406337)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Professor Johann Bader war Vorsitzender Richter am VG Stuttgart und Lehrbeauftragter an der Universität Heidelberg und der Hochschule Ludwigsburg.

Michael Funke-Kaiser ist Vorsitzender Richter am Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim.

Dr. Thomas Stuhlfauth ist Richter am Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim.

Jörg von Albedyll ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht in Heidelberg.

...bleibt der Heidelberger Kommentar stets ein zuverlässiger Begleiter in der täglichen Praxis und hat zu Recht einen festen Platz in der Kommentarliteratur zur VwGO errungen. Zu fast jeder verwaltungsprozessualen Frage findet man hier eine Antwort, meist verbunden mit Hinweisen auf die einschlägige Rechtsprechung.
Dr. Kolja Naumann, Richter am VG, Köln, in: NWVBl 11/2015

Insgesamt kann dem Kommentar größte Praxistauglichkeit bescheinigt werden; er genügt gleichermaßen aber auch wissenschaftlichen Ansprüchen. Wegen seiner durchgehend verständlichen Sprache und der Darstellung von Gesamtzusammenhängen kann er darüber hinaus auch jedem in der Ausbildung Befindlichen als bestens geeignetes Nachschlagewerk zu allen verwaltungsprozessualen Fragen empfohlen werden.
Dr. Alfred Scheidler in: UBWV 7/2015

... bleibt der Kommentar seinem Anspruch treu, strikt an der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts orientiert eine zupackende und schnörkellose Kommentierung der VwGO zu liefern. Zu so gut wie jedem Problem findet man schnell eine praxisorientierte Stellungnahme.
Vors. Richter am Verwaltungsgericht Michael Huschens in: NWVBl. 7/2013

Insgesamt liegt mit der 5. Auflage des "Bader" ein ausgereiftes Werk vor. Es ermöglicht eine schnelle Unterrichtung und Beantwortung verwaltungsprozessualer Fragen. Eine vertiefte Befassung mit einzelnen Problemen ist über weiterführende Hinweise in den Fußnoten möglich. Das Werk kann den Praktikern in Gerichten, Behörden und Anwaltschaft nur empfohlen werden.
Prof. Dr. Jürgen Held, Vorsitzender Richter am OVG, in: Die Öffentliche Verwaltung 2/2012

Ein sehr gelungener Kommentar, der vor allem dem Praktiker eine vorzügliche Hilfestellung bietet.
Reg.-Dir. G. Haurand in: Deutsche Verwaltungspraxis 6/2011

Der Bader lässt keine einschlägige Frage unbeantwortet. Da er sich, nicht unkritisch, insbesondere an der maßgeblichen höchstrichterlichen Rechtsprechung orientiert, bietet er auch eine gewisse Garantie dafür, dass Fehlentscheidungen vermieden werden.
Dr. Dieter Walz in: NZWehrr 3/2008

Insgesamt lässt sich sagen, dass der "Bader" für Verwaltungsbeamte, Verwaltungsrichter und Rechtsanwälte eine große Hilfe darstellt und uneingeschränkt zu empfehlen ist.
Ulrich Lucks in: Unterrichtsblätter für die Bundeswehrverwaltung 2/2008

...ein unentbehrliches Hilfsmittel für alle, die am Verwaltungsprozess beteiligt sind und für die tägliche Arbeit schneller Information bedürfen.
Harald Geiger, Präsident des Verwaltungsgerichts München, in: Bayerische Verwaltungsblätter 18/2006

Ein Griff zum "Bader" löst regelmäßig jedes prozessuale Problem rasch und zuverlässig...
Prof. Dr. Jan Bergmann, in: Verwaltungsblätter für Baden-Württemberg 9/2005


Sofort lieferbar

99,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok