Die Liebe in dunklen Zeiten

Partnerschaft und Depression - Erfahrungen einer Angehörigen. Erstmals im Taschenbuch
 
 
DuMont Buchverlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. Februar 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 318 Seiten
978-3-8321-6471-3 (ISBN)
 
Alina Bach ist glücklich verliebt. Plötzlich aber ist ihr Partner Jannik nur noch müde, kaum ansprechbar und zieht sich zurück, von ihr und der Welt: Eine Depression hat das Ruder in der Beziehung übernommen. Wie das Paar die folgenden Jahre gemeinsam durchsteht, erzählt Bach überaus persönlich, kenntnisreich, tabufrei und einfühlsam. Dabei nimmt sie vor allem die Situation der Angehörigen in den Blick und zeigt, basierend auf eigenem Erleben, welche Schwierigkeiten zu meistern sind und wie die Zeit der Depression eine aushaltbare, ja sogar bereichernde Erfahrung werden kann - ganz besonders in Sachen Liebe. »In ihrem Buch >Die Liebe in dunklen Zeiten< beschreibt Alina Bach ihren gemeinsamen Weg durch neun Jahre Depression - im ersten Buch für Angehörige, aus der Sicht einer Angehörigen.« Nadine Kellner, jetzt.de (SZ)
  • Deutsch
  • Köln
  • |
  • Deutschland
  • Taschenbuch
bedruckte Umschlaginnenseiten, Erstmals im Taschenbuch
  • Höhe: 188 mm
  • |
  • Breite: 123 mm
  • |
  • Dicke: 30 mm
  • 317 gr
978-3-8321-6471-3 (9783832164713)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Alina Bach ist das Pseudonym einer deutschen Journalistin und Kinderbuchautorin. Mit ihrem Mann und diversen Vierbeinern lebt sie am Rande der Allgäuer Hochalpen.

Sofort lieferbar

12,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb