Equity and the Global Stocktake under the Paris Agreement

 
 
wbg Academic in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) (Verlag)
  • erschienen im August 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 136 Seiten
978-3-534-40195-6 (ISBN)
 
Friederike Asche analysiert in "Equity and the Global Stocktake under the Paris Agreement" Artikel 14 des Pariser Klimaabkommens aus einer ethischen Perspektive. Es wird gezeigt, warum alle Staaten - auch Entwicklungsländer - moralische Verantwortung in Bezug auf den Klimawandel tragen, warum diese Verantwortung aber in unterschiedlichen Abstufungen auftritt und so zu unterschiedlichen Konsequenzen für die staatlichen Akteure führt. Auf dieser Basis wird ein vereinfachtes, exemplarisches Modell entwickelt, wie Staaten im Rahmen der internationalen Klimaverhandlungen in Gruppen eingeteilt werden können, die auf moralischen Parametern beruhen. Anhand dessen lässt sich zeigen, wie der Prozess des Global Stocktakes so gestaltet werden könnte, dass er Gerechtigkeitsansprüchen genügt. Außerdem werden Lösungsvorschläge erarbeitet, wie mit Umsetzungs- und anderen Problemen dieses Entwurfs umgegangen werden kann.
  • Deutsch
  • Darmstadt
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 218 mm
  • |
  • Breite: 159 mm
  • |
  • Dicke: 14 mm
  • 290 gr
978-3-534-40195-6 (9783534401956)
Friederike Asche erlangte ihren Bachelor in Philosophie an der Humboldt-Universität in Berlin und absolvierte das Masterprogramm Ethics - Economics, Law, and Politics an der Ruhr-Universität in Bochum, das sie mit der vorliegenden Arbeit abschloss. Zurzeit promoviert und lebt sie in Bochum.

Versand in 5-7 Tagen

40,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb