Das Problem des Absoluten in der Philosophie Hegels

Entwicklungsgeschichtliche und systematische Untersuchungen zur Hegelschen Metaphysik
 
 
Wilhelm Fink (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 12. Januar 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 297 Seiten
978-3-7705-6306-7 (ISBN)
 
Rafael Aragüés dringt mit diesem Buch in den Kern des Hegelschen Idealismus ein. Dabei eröffnet seine Auslegung frische Perspektiven. Denn nicht das All-Eine, sondern Vernunft und Freiheit sind das große Thema der Philosophie Hegels. Ein Buch, das den Hegel-Kenner nicht unberührt lassen wird. Die Mehrheit der aktuellen Hegel-Forschung versteht die Hegelsche Philosophie als eine Philosophie des Absoluten. Doch was ist dieses Absolute, dieses All-Eine, diese ursprüngliche Einheit von allem? Hegel entwickelt in seiner Wissenschaft der Logik diesen Gedanken wie kaum ein anderer Denker. Die vorliegende Untersuchung befasst sich hinsichtlich dieser Frage mit umfangreichen Passagen der Logik sowie mit früheren Werken aus Hegels Frankfurter und Jenaer Zeit.
2018
  • Deutsch
  • Paderborn
  • |
  • Deutschland
Verlag Wilhelm Fink
  • Für Beruf und Forschung
  • Höhe: 23.3 cm
  • |
  • Breite: 15.7 cm
  • 510 gr
978-3-7705-6306-7 (9783770563067)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Rafael Aragüés erwarb 2009 ein Lizenziat in Philosophie an der Universidad Complutense de Madrid und wurde 2017 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg promoviert.

Versand in 5-7 Tagen

99,00 €
inkl. 5% MwSt.
Einzelpreis bis 31.12.2020
in den Warenkorb