Manga Mania. Der Einfluss von Shojo Manga auf das Frauenbild von jungen Mädchen in Deutschland

 
 
GRIN Verlag
  • erschienen am 30. Juli 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 24 Seiten
978-3-346-01133-6 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Universität Bielefeld (Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Jugend Japans liebt und lebt einen westlichen Lebensstil mit Computern, Smartphones und mp3-Playern. Besonders beliebt bei Jugendlichen sind sogenannte Manga. Dabei handelt es sich um die japanische Variante von Comics. Wie auch in anderen Teilen der Welt gibt es Manga für alle Geschlechter und Altersstufen. Diese japanischen Comics sollen auch das Thema dieser Hausarbeit stellen. Inwieweit wird durch den Einfluss des in Shojo Manga vermittelten Frauenbildes die Wahrnehmung des eigenen Geschlechts junger Mädchen in Deutschland beeinflusst?

Ich möchte im Verlauf dieser Arbeit sowohl versuchen den Begriff der interkulturellen Kommunikation zu erklären, als auch die Frauenbilder innerhalb der japanischen und der deutschen Kultur darzustellen und zu vergleichen. Im Anschluss daran soll die Geschichte der Shojo-Manga näher erläutert und das vermittelte Frauenbild des Shojo-Manga "Tokyo Mew Mew" analysiert werden. Daraus ergibt sich als letzter Punkt die Analyse möglicher Einflüsse des vermittelten Frauenbildes auf junge Mädchen.
  • Deutsch
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 2 mm
  • 51 gr
978-3-346-01133-6 (9783346011336)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

13,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb