Jane Addams die ungewünschte Professionalisierung der sozialen Arbeit

 
 
GRIN Verlag
  • erschienen am 20. Mai 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 28 Seiten
978-3-668-97044-1 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Hochschule Merseburg, Veranstaltung: Persönlichkeiten der sozialen Arbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Der erste Teil dieser Arbeit widmet sich den biographischen und historischen Kontext, da sie das nötige Potential für die progressiven Impulse lieferten. Zu Beginn wird ein kurzer chronologischer Abriss des Lebens und Wirkens Addams dazu dienen, in die Thematik einzusteigen. Darauf aufbauen werden die historischen Hintergründe, indem sie durch eine konkrete Analyse der vorauseilenden, britischen Settlement-Bewegung, der gesellschaftlichen Gegebenheiten in Chicago im 19. Jahrhundert und der "Progressive Era", die nötigen Grundlagen komplettieren.
Im letzten Teil werden die daraus folgenden Reaktionen seitens der Chicagoer Settlement-Bewegung den Kern der Arbeit bilden. Das durch Addams gegründete Hull-House-Projekt wird dabei sowohl auf seine Anfangszeit, auf seine Konzeption und Zielsetzung, als auch auf seine Entwicklung nach Addams Tod untersucht. Abschließend soll in diesem Bezug die Entstehung einer professionalisierten Gemeinwesenarbeit herausgearbeitet und ein kritisches Resümee zur voranstehenden Frage geäußert werden.
  • Deutsch
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
  • Höhe: 210 mm
  • |
  • Breite: 148 mm
  • |
  • Dicke: 2 mm
  • 56 gr
978-3-668-97044-1 (9783668970441)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Sofort lieferbar

8,99 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb