The Zoroastrian Law to Expel the Demons:

Tierrecht und Strafen im "Gesetz zur Abwehr der Dämonen"
 
 
Harrassowitz, O (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Dezember 2016
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • IX, 394 Seiten
978-3-447-10604-7 (ISBN)
 
Der Text Widewdad - "Gesetz zur Abwehr der Dämonen" - ist eine der längsten und bedeutsamsten Quellen für die Erforschung des Zoroastrismus der altiranischen sowie der mitteliranischen Periode. Der altiranische, im Avestischen erfasste Text wurde in der Sasanidenzeit (3.-7. Jahrhundert) ins Mittelpersische (Pahlavi) übersetzt und mit Glossen sowie ausführlichen Kommentaren versehen. Die Pahlavi-Version, genannt zand, ist aus zweierlei Gründen von besonderem Interesse: Zum einen ist sie die älteste mittelpersische Übertragung eines Avesta-Textes und somit für die sprachhistorische Rekonstruktion des Mittelpersischen von großer Bedeutung; zum anderen behandeln die Kommentierungen komplexe theologische, rituelle und juristische Fragestellungen, die zahlreiche noch ungenügend erforschte Bereiche der Sasanidengesellschaft beleuchten. Trotz ihrer überragenden Bedeutung hat diese Quelle erster Ordnung aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades der Materie bis vor Kurzem kaum Beachtung gefunden. Miguel Ángel Andrés Toledos Band ist die erste nach sorgfältiger Kollation aller 44 noch vorliegenden Handschriften entstandene kritische Edition des avestischen und des Pahlavi-Textes des Widewdads.
  • Deutsch
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • geheftet
  • |
  • Gewebe-Einband
2 Graphiken, 3 Tabellen
  • Höhe: 246 mm
  • |
  • Breite: 179 mm
  • |
  • Dicke: 35 mm
  • 900 gr
978-3-447-10604-7 (9783447106047)
weitere Ausgaben werden ermittelt
BISAC Classifikation

Sofort lieferbar

78,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb