Klassifikationen in Bibliotheken

Theorie - Anwendung - Nutzen
 
 
de Gruyter Saur (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 22. Mai 2018
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • XVII, 278 Seiten
978-3-11-029904-5 (ISBN)
 

Klassifikationen sind in Bibliotheken heute wichtiger als je zuvor. Sie eignen sich nicht nur hervorragend für die physische Anordnung von Büchern und anderen Medienwerken, sondern sind genauso erfolgreich dafür einsetzbar, große Datenmengen in Katalogen und anderen Nachweisinstrumenten zu strukturieren und sinnvoll nutzbar zu machen.

Der Band gibt zunächst eine Einführung in die bibliothekarische Klassifikationstheorie und stellt dann die in Bibliotheken des deutschen Sprachraums überregional eingesetzten Universalklassifikationen vor. Er informiert außerdem über die Nutzung von Klassifikationen in Katalogen und Suchsystemen sowie die Frage der semantischen Interoperabilitätim Kontext der Wissensorganisation.

  • Deutsch
  • Berlin/Boston
  • |
  • Deutschland
  • Für Beruf und Forschung
  • |
  • Bibliothekare, Studierende der Bibliotheks- und Informationswissenschaften sowie Mitarbeiter an Institutionen, die klassifikatorisch erschlossene Daten nutzen
  • geheftet
  • |
  • Gewebe-Einband
  • 43 s/w Abbildungen
  • |
  • 43 Schwarz-Weiß- Abbildungen
  • Höhe: 236 mm
  • |
  • Breite: 161 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 547 gr
978-3-11-029904-5 (9783110299045)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Heidrun Alex, Guido Bee und Ulrike Junger, Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Sofort lieferbar

59,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb