Komm, Entmenschtes: Lass uns werden ...

Das Tagebuch von Arman dem Entfremdeten
 
 
TWENTYSIX (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. Januar 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 140 Seiten
978-3-7407-3563-0 (ISBN)
 
Ein Zyniker und ein Romantiker, ein Realist und ein Träumer. In der Runde fehlt nur noch ein Philosophiestudent.
Willkommen in Armans Welt:
Ob es nun Briefe an Faust, Kant oder Sokrates sind, der Aufsatz einer Abiturientin aus der digitalisierten Zukunft oder die sinnliche Erkundung einer Frau, von einem Besuch bei Ahmad in Syrien bis hin zu Leibnitz und Heidegger: Der neunzehnjährige Arman ist auf einer Reise, die weder Ort noch Zeit kennt. Sie beginnt bei dem Was, um nach dem Warum zu fragen. Eine Reise, bei der die Geschichte vom Kieselsteinchen und dem Felsen erzählt wird, vom sonnenhungrigen Brillenträger und die vom unglücklichen Menschen.
Eine Reise, die Wagemut verlangt und den salzigen Geschmack von Freiheit verheißt. Die Suche nach dem unberührten Kern des Menschseins.
Wollen wir?
2. Auflage
  • Deutsch
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
Illustrations, black and white
  • Höhe: 216 mm
  • |
  • Breite: 134 mm
  • |
  • Dicke: 12 mm
  • 202 gr
978-3-7407-3563-0 (9783740735630)
3740735635 (3740735635)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Ammar Aldudak wurde am 22.04.1998 geboren. An der Goethe-Universität in Frankfurt am Main studiert er Philosophie und Politikwissenschaft.
Seine erste Veröffentlichung war 2016 der satirische Roman: ,,Darf ich vorstellen: Das Tagebuch von Arman Migrationshintergrund". Außerdem liest er viel und schreibt gerne Gedichte.
Über seine Website werden einige Texte veröffentlicht. Für mehr Informationen, Anregungen und Fragen, sowie zur Kontaktaufnahme:
www.ammaraldudak.de

Sofort lieferbar

9,99 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok