Sie sprechen ja Deutsch!

Traum und Wirklichkeit einer anatolischen Österreicherin
 
 
Kremayr & Scheriau (Verlag)
  • erscheint ca. am 19. Februar 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 192 Seiten
978-3-218-01205-8 (ISBN)
 
"Schönen guten Abend beim Wetter!" Ein paar Zuschauer blinzelten wohl zweimal, als ihnen 2009 eine junge Frau mit ostanatolischen Wurzeln den ORF-Wetterbericht präsentierte: Eser Akbaba. Der Wirbelwind mit dem wilden Lockenkopf war schon bald nicht mehr von den Bildschirmen wegzudenken. Und viele dachten: Na bitte, Integration gelungen. Doch das ist nur die eine Hälfte der Geschichte.Eser Akbaba erzählt davon, mit welchen Schwierigkeiten ihre Familie konfrontiert war, als sie in Österreich ankam, was es heißt, als Gastarbeiterkind zwischen zwei Welten aufzuwachsen. Sie zeigt, wie sie es trotz all der Turbulenzen in ihrem Leben und der Vorurteile, denen sie sich stellen musste, geschafft hat, unerschrocken zu bleiben, ihren Traumjob zu verwirklichen und mit ihrem sozialen Engagement ein Vorbild für viele Menschen zu werden.
  • Deutsch
  • Wien
  • |
  • Österreich
  • Höhe: 21.5 cm
  • |
  • Breite: 13.5 cm
978-3-218-01205-8 (9783218012058)
Eser Akbaba, geboren 1979, beherrscht mit Deutsch, Zaza und Türkisch drei "Muttersprachen". Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften in Wien, Gründungsmitglied der Zeitschrift das biber. Akbaba begann 2009 beim ORF mit dem Wien-Wetter, seit 2013 präsentiert sie das ORF-1 Wetter. Von 2011 bis 2013 Moderatorin des Wien Heute Haber Magazin. In ihrer Freizeit engagiert sich die Wienerin mit türkischen Wurzeln für soziale Projekte, unter anderem fungierte sie als stellvertretende Obfrau im Verein Nubigena Wolkenkind, der sich für Flüchtlinge einsetzt. Für dieses Engagement hat der Verein 2014 den "Wiener Mut" Sonderpreis erhalten.

Noch nicht erschienen

22,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen