Oh dear! Miss Mount und der Mord im Herrenhaus

 
 
OKTOPUS bei Kampa (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 14. Oktober 2021
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 304 Seiten
978-3-311-30018-2 (ISBN)
 
Weihnachten 1935. Ein verschneites Herrenhaus am Rande von Dartmoor in der englischen Graf­schaft Devon. Freunde des Hauses haben sich bei Colonel Roger ffolkes (sic!) zum Festessen versammelt - oben, im Dachgeschoss, liegt die Leiche von Raymond Gentry, einem Klatsch­kolumnisten und Erpresser. In seinem Herzen steckt eine Kugel. Aber die Tür zum Dachzim­ mer war von innen verschlossen, das einzige Fenster ist mit dicken Eisenstangen vergittert, und vom Täter oder seiner Waffe fehlt jede Spur. Glücklicherweise (wenngleich nicht für den Mörder) ist einer der Gäste an diesem Abend die fabelhafte Evadne Mount, erfolgreiche Au­torin zahlloser klassischer Krimis, ihre Speziali­tät: locked in mysteries. Wer also sollte geeigneter sein, den seltsamen Dachbodenmord zu lösen? Der unsympathische Scotland­-Yard­-Inspektor Trubshaw mit Schnauzbart und Pfeife? Eher un­wahrscheinlich.
  • Deutsch
  • mit Klappen
  • Höhe: 199 mm
  • |
  • Breite: 125 mm
  • |
  • Dicke: 30 mm
  • 370 gr
978-3-311-30018-2 (9783311300182)
weitere Ausgaben werden ermittelt
GILBERT ADAIR wurde 1944 in Edinburgh geboren, lebte von 1968 bis 1980 in Paris und seither in London, wo er 2011 starb. Er war Schriftsteller, Drehbuchautor, Übersetzer und Kolumnist und schrieb u.a. die Romane Blindband, Der Tod des Autors, Liebestod auf Long Island, Der Schlüssel zum Turm und Träumer. Aufsehen erregte auch seine Übersetzung von Georges Perecs La Disparition, das im Original wie in der Übersetzung ohne den Buchstaben E auskommt.

Sofort lieferbar

16,90 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb