Maigret beim Treffen der Neufundlandfahrer

9. Fall. Ungekürzte Lesung mit Walter Kreye (4 CDs)
 
 
Der Audio Verlag
  • erschienen am 22. Mai 2020
 
  • Audio
  • |
  • Audio-CD
978-3-7424-1406-9 (ISBN)
 
Maigrets übersinnlichster Fall: die Macht des bösen Blicks und eine sehr verführerische Frau. Der Fischdampfer Océan muss vom bösen Blick getroffen worden sein: Zuerst bricht sich ein Matrose ein Bein, dann geht ein Schiffsjunge über Bord, und dann stellt man fest, dass die Hälfte des Kabeljaus verdorben ist. Kurz darauf wird der Kapitän des Schiffes ermordet aufgefunden. Ein alter Schulfreund bittet Maigret, sich in die Ermittlungen einzuschalten. Kurzerhand verlegt der Kommissar den gemeinsamen Urlaub mit seiner Frau vom Elsass in die Normandie. Maigrets 9. Fall spielt in Fécamp und Yport an der normannischen Küste. Ungekürzte Lesung mit Walter Kreye 4 CDs | ca. 4 h 45 min
  • Deutsch
  • Audio CD
  • Höhe: 142 mm
  • |
  • Breite: 127 mm
  • |
  • Dicke: 17 mm
  • 285 min
  • 129 gr
978-3-7424-1406-9 (9783742414069)
Georges Simenon (* 13. Februar 1903 in Lüttich + 4. September 1989 in Lausanne) gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Er begann nach abgebrochener Buchhändlerlehre als Lokalreporter zu arbeiten. Nach seiner Zeit in Paris als Privatsekretär eines Marquis wohnte er auf seinem Boot, mit dem er bis nach Lappland fuhr, Reiseberichte und erste Maigret-Romane verfassend. Schaffenswut und viele Ortswechsel bestimmten 30 Jahre lang sein Leben, bis er sich schließlich am Genfersee niederließ. Das bedeutende Werk des manischen Schreibers umfasst 75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und über 150 Erzählungen. Die Romane ohne Maigret, die »romans durs«, wurden zu Unrecht lange vernachlässigt, vom Ruhm und Erfolg der Maigret-Romane überschattet. Mit seinem schnörkellosen Stil und seiner Sensibilität für Atmosphäre gewann Simenon zahlreiche berühmte Bewunderer, darunter Winston Churchill, Walter Benjamin, Jean-Luc Bannalec und Ferdinand von Schirach.
»Es ist schön, wie der Schauspieler Walter Kreye die Geschichte herausarbeitet, unpathetisch, präzise und warm, in der Sprechhaltung auch in diesem eher altmodischen Ambiente klar und modern.« WDR 3
»Walter Kreye beweist sich wieder als vollkommen überzeugender Interpret der Maigret-Romane: ruhig und höchst fokussiert nimmt er die Hörer mit in Maigrets Innerstes.« Bayerischer Rundfunk
»Walter Kreye ist der neue Maigret. Er macht ihn sich mit ruhiger, tiefer Stimme, die viel Wärme verströmt, zu eigen. Der behäbige Pariser Kommissar und versierte Menschenkenner nimmt so Gestalt an.« Süddeutsche Zeitung
»Die Edition ist ein Paukenschlag. DAV wird damit für Aufsehen sorgen.« hr2-kultur

Sofort lieferbar

17,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb