E-Books | ProQuest Ebook Central ™

Als integrierte E-Book-Plattform vereint ProQuest Ebook Central™ die besonderen Stärken von EBL und ebrary – und ergänzt sie um viele neue Funktionalitäten. Das Ergebnis ist eine moderne und optisch ansprechende, sehr übersichtliche und schnelle Plattform. Dabei wird das Angebot von ProQuest Ebook Central™ selbstverständlich ständig weiterentwickelt.

Special Offer Aktion: 50% Nachlass auf E-Book, wenn Printversion im Bestand

"Have P, Get E 50% Off": Bis zum 31.12.2016 erhalten Bibliotheken die Möglichkeit, E-Book-Ausgaben von Bestandstiteln mit 50% Nachlass zu erwerben - sofern die Titel auf einer der ProQuest E-Book-Plattformen (Ebook Central, ebrary, EBL) verfügbar sind und es sich um Titel der an der Aktion teilnehmenden Verlage handelt.

Über 120 internationale Verlage sind bei der Special Offer-Ation dabei. Schauen Sie sich die
Übersicht der teilnehmenden Verlage an. Und senden Sie uns einfach eine Liste der ISBNs aller Print-Bestände Ihrer Bibliothek. Auf dieser Grundlage wird ProQuest einen Titelabgleich zur Verfügbarkeit durchführen und dabei nur die Titel jener Verlage berücksichtigen, die an der Aktion beteiligt sind. Anschließend senden wir Ihnen das Ergebnis des Aktionsabgleichs zu - und Sie können bis zum 31. Dezember 2016 die E-Book-Titelauswahl für Ihre Bibliothek treffen.

Neu ab Spätsommer 2016: Access-to-Own (ATO)

Neues, zusätzliches Lizenzmodell
Voraussichtlich ab Spätsommer 2016 wird es ein neues, zusätzliches Lizenzmodell für die Plattform ProQuest Ebook Central™ geben: Access-to-Own (ATO). Mit diesem zusätzlichen Lizenzmodell können Sie den Nutzern Ihrer Bibliothek weiterhin Short Term Loans (STLs) anbieten, gleichzeitig aber verhindern, dass Ihre Kosten dadurch möglicherweise allzu sehr steigen: Nach einer bestimmten Anzahl von STLs wird das E-Book automatisch und dauerhaft in den Bestand Ihrer Bibliothek aufgenommen, ohne dass Ihrer Bibliothek dadurch weitere Kosten entstehen.
Zahlreiche wichtige Verlage haben bereits zugesagt, beim Modell Access-to-Own (ATO) teilzunehmen, z.B.

Taylor & Francis (Routledge, CRC Press, Ashgate)

John Wiley & Sons

Springer

SAGE

De Gruyter

Cambridge University Press

Oxford University Press

John Benjamins Publishing

Auch wenn ein Verlag seine Titel nicht für STLs anbietet, sind diese Titel trotzdem über das Preismodell Access-to-Own (ATO) erhältlich. Das Preismodell Access-to-Own (ATO) unterscheidet zwischen Frontlist-Titeln und Backlist-Titeln. Nähere Infos erhalten Sie von uns gerne auf Anfrage.

Neue DRM-Regelungen

Neu! Druck- und Kopier-Kontingent wird alle 24 Stunden zurückgesetzt
Künftig wird das Druck- und Kopier-Kontingent alle 24 Stunden zurückgesetzt – statt bisher alle 4 bis 6 Wochen. Das bedeutet, dass ein Nutzer pro Nutzungsinstanz (Bestand oder STL) bei Bedarf 40% des E-Books ausdrucken und 20% kopieren kann.

Testzugang zu ProQuest Ebook Central™

Jetzt live testen! Teststellung ab sofort möglich
Für interessierte Bibliotheken können wir Testzugänge für ProQuest Ebook Central™ einrichten, die ab sofort nutzbar sein werden. Wenden Sie sich gerne an die zentralen Ansprechpartner im E-Book Support bei Schweitzer Fachinformationen.

Für Bibliotheken mit Verträgen von EBL und ebrary

Nahtloser Übergang für EBL- und ebrary-Kunden
Zusammen mit ProQuest stellen wir Bibliotheken nach und nach von EBL auf Ebook Central um. Die bisherigen Umstellungen von EBL auf Ebook Central sind problemlos erfolgt und sowohl Nutzer als auch Bibliothekare arbeiten bereits mit dem neuen Patron Portal bzw. dem bekannten LibCentral. Bei Bibliotheken, die ebrary im Einsatz haben, dauert es mit der Umstellung etwas länger.

Geltung der Lizenzverträge | Vertragsschluss ab Anfang 2013
Für EBL- und ebrary-Kunden, deren Lizenzvertrag ab Anfang 2013 vereinbart wurde, ist kein neuer Vertag erforderlich. Sie haben nach wie vor die Möglichkeit, einen ergänzenden Zusatzvertrag in deutscher Sprache mit Schweitzer Fachinformationen abzuschließen.

Geltung der Lizenzverträge | Vertragsschluss bis Ende 2012
Für EBL- und ebrary-Kunden, deren Lizenzvertrag vor dem 31.12.2012 unterzeichnet wurde, ist es erforderlich, einen neuen Lizenzvertrag mit ProQuest über die Nutzung der neuen Plattform zu schließen. Sie haben auch die Möglichkeit, einen ergänzenden Zusatzvertrag in deutscher Sprache mit Schweitzer Fachinformationen abzuschließen.

Freie Händlerwahl
Auf Grundlage eines einmal unterzeichneten geltenden Lizenzvertrags haben Bibliotheken die freie Händlerwahl bei der Nutzung von ProQuest Ebook Central™.

Die Inhalte von ProQuest Ebook Central™

Internationale und deutsche Wissenschaftsverlage | 800.000 E-Books

800.000 E-Books von 650 internationalen und deutschen Wissenschaftsverlagen

davon 80.000 deutschsprachige E-Books

über 600.000 E-Books stehen für DDA (Demand-Driven Acquisition) zur Verfügung

47% STM | 53% Geistes- und Sozialwissenschaften

Nutzergesteuerter Erwerb | Klassischer Erwerb | Abo-Modell

Nutzergesteuerter Erwerb (Demand Driven Acquisition/DDA)

Moderiert – nach Bestätigung des Nutzerwunsches durch die Bibliothek

Automatisiert (ganz oder teilweise) – z.B. innerhalb flexibler Preisgrenzen

Short Term Loans (STL) – zeitlich befristetes Lizensieren einzelner E-Books für Nutzer

DDA Profil

Erstellen von Katalogprofilen für DDA nach Fachgebieten, Erscheinungsjahren, Sprachen, Verlagen, Preisgrenzen und weiteren Kriterien

Kostenfreie MARC-Records, automatische MARC-Updates, z.B. an die Bibliothek oder den Verbund

Titelprofile jederzeit im LibCentral einseh- und veränderbar

Klassischer Erwerb direkt in Ebook Central möglich

Webshop-Funktionen gegeben

Gemeinsamer Erwerb über Vorschlagslisten

Kostenstellen und Budgets

Abo-Modell (Subskription von Inhalten)

Jährliches Abonnement von themenbezogenen Titelsammlungen

Individuelle Preise (nach VZÄ/FTE)

Deutschlandweites Konsortium via Bayerische Staatsbibliothek

Keine Hosting Fees bis mindestens Ende 2017
Für Teilnehmer des bundesweiten BSB-Konsortiums entfallen sämtliche Hosting Fees garantiert bis Ende 2017. Teilnehmen können wissenschaftliche Bibliotheken aus ganz Deutschland, die den folgenden Kategorien zuzuordnen sind: Universitätsbibliotheken, Hochschulbibliotheken, Bibliotheken von Behörden und Regierungseinrichtungen sowie Bibliotheken von Non-Profit Organisationen. Auf Anfrage: Bibliotheken von Universitäten und Hochschulen mit privaten Trägern und Forschungseinrichtungen. – Bitte melden Sie sich bei Interesse direkt bei Frau Dr. Hammerl (BSB).

ProQuest LibCentral | Das Verwaltungsportal

Das Beste von EBL - jetzt als: ProQuest LibCentral
Das frühere LibCentral der EBL ist jetzt das neue ProQuest LibCentral. Es bildet die Grundlage des Verwaltungsportals und vereinfacht der Bibliothek die Arbeitsabläufe bei der Suche, dem Erwerb und dem Management von E-Books.

Vorteile im Admin-Bereich – zum Beispiel:

Shibboleth und IP-Zugang simultan für einen Account-Zugang einstellbar

Nutzungsperiode heruntergeladener E-Books individuell pro Titel festlegbar

Einpflegen individueller Texte möglich (z.B. Benachrichtigungstexte selber formulieren und die Sprache auswählen)

5 Minuten freier Zugriff auf sämtliche noch nicht erworbenen Titel

Bibliotheken können Änderungen im Profil künftig selbst definieren und zur Durchführung an ProQuest übergeben

Alle Kostenfaktoren können minutengenau ausgewertet werden

MARC-Daten werden RDA-konform bereitgestellt (Express MARC-Records: sofort; Full MARC-Records: nach einigen Wochen)

Sie können MARC Updates in mehreren Formaten erhalten

Neu: Upgrade-Funktion für E-Books
Mit der Upgrade-Funktion haben Sie die Möglichkeit, ein E-Book in einem höheren Lizenzmodell zu erwerben und zahlen lediglich die Preisdifferenz.
Zum Beispiel: Sie haben ein E-Book als 1U (1 User) im Bestand. Da das E-Book häufiger nachgefragt wird, möchten Sie es gerne als NLL (Non-Linear-Lending) oder sogar UA (Unlimited Access) verfügbar haben. Die Lösung: Sie können das E-Book einfach und bequem direkt im LibCentral "upgraden" und zahlen nur die Differenz zwischen beiden Preisen.

NEU: ProQuest Ebook Central Reader | Das Nutzerportal

Das Beste von ebrary – jetzt als: ProQuest Ebook Central Reader
Anwendererfahrung und Benutzerorientierung waren zentrale Gesichtspunkte bei der Entwicklung des im vergangenen Jahr eingeführten ebrary Readers – dem jetzigen ProQuest Ebook Central Reader. Einfach, intuitiv und ansprechend trifft der Reader die Bedürfnisse von Nutzern, für die der Umgang mit digitalen Medien selbstverständlich ist: Sie können von jedem Ort und zu jedem Zeitpunkt auf die gewünschten Inhalte zugreifen.

E-Book-Nutzung

Bis zu 5 Minuten "Stöbern" in nicht erworbenen Titeln (ohne Abrechnung einer Nutzung)

Bis zu 10 Minuten "Stöbern" in bereits erworbenen Titeln (ohne Abrechnung einer Nutzung)

Online Lesen, Kopieren, Drucken, Herunterladen, Lesezeichen, Markierungen, Notizen nach Einzelnutzerauthentifizierung

40% Drucken | 40% Kapiteldownload | 20% Kopieren pro Nutzer pro Nutzungsinstanz (Bestand oder STL)

Vorteile im Nutzerportal – zum Beispiel:

Nutzereigenes Startportal ("bookshelf")

Ergebnisanzeige nach Relevanz

Lesbarkeit der Texte optimiert (reine Text-PDFs)

Kapiteldownload

Markierfunktion (in mehreren Farben)

Exportmöglichkeit für Quellenangaben

E-Book Support-Team bei Schweitzer Fachinformationen

Deutschsprachiger Support – Für Ihre Fragen und Wünsche

Eigenes Support-Team: für die Schulung des Bibliotheksteams | per E-Mail oder als Webinar

Projektbegleitung (von der Testphase bis zur Jahresauswertung)

Schnelle und gute Erreichbarkeit: support.ebooks@schweitzer-online.de

Kontaktieren Sie bei Fragen zu ProQuest Ebook Central™ und zur Einführung der neuen Plattform gerne Ihre Ansprechpartner im E-Book Support bei Schweitzer Fachinformationen:
Matthias Pruns | Leitung Digitale Dienste |
m.pruns@schweitzer-online.de
Torsten Bux | Digitale Dienste |
t.bux@schweitzer-online.de